Dieses Ziel ist für uns  - von großer Bedeutung -, hier sehen wir weiterhin zwingenden Handlungsbedarf.

 

Ein funktionierendes Personen- und Lastenbeförderungssystem mittels Taxis ist aus unserer Sicht zwingend geboten und erforderlich, insbesondere solange kein ausreichendes und angemessenes ÖPNV-Angebot vor Ort bei uns in Lindenberg umgesetzt werden kann !

 

TAXI-VERFÜGBARKEIT !:

Aufgrund der an uns herangetragenen Beschwerden / Hilferufe unserer Bürger, sehen wir beim Thema Taxi-Verfügbarkeit (zu Bedarfszeiten insbesondere Nachts und in ausreichender Fahrzeuganzahl) aktuell dringenden Handlungsbedarf ! 

Ein funktionierendes Taxi-System ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Bemühungen für eine barrierefreie und behindertengerechte Innenstadt ! 

Thema Erreichbarkeit unseres Krankenhauses - Mittelzentrum:

Solange es keine angemessene Anbindung unseres Krankenhauses an den ÖPNV gibt, muss unser Lindenberger Krankenhaus zumindest durch ein angemessenes und gesichertes Taxi-Angebot erreichbar sein !

 

Deshalb haben wir stellvertretend das Thema im Stadtrat & Baúausschuss angesprochen und die Stadtverwaltung aufgefordert, die aktuelle Situation sachlich zu prüfen, entsprechende Gespräche zu führen und  dem Stadtrat zeitnah davon Bericht zu erstatten, um für uns vor Ort angemessen Abhilfe zu schaffen !

 

Beispielhaft denken wir hierbei an Hilfestellung und zur Unterstützung von ...

  • Familien, Alleinstehende, Senioren, Kranke, Behinderte ... die notwendige Erledigungen, Arztbesuche etc.  tätigen müssen oder unterstützende Besuche durchführen wollen.
  • In medizinischen Notlagen, wie eine vorsorgliche oder gar notwendige Vorstellung in der Ambulanz des Krankenhauses / beim Kinderarzt, die nicht vom Rettungsdienst abgedeckt werden. 
  • Zur Entlastung der Erziehungsberechtigten bzw. Verwandten und Freunde im Bezug auf Abhol- und Bringdienste, insbesondere in den Abend- und Nachtstunden. Zur Gewährleistung einer möglichst sicheren und selbstbestimmten Mobilität.
  • Zur Unterstützung unserer regionalen Hotel- und Gastronomiebetrieben.
  • Beim Antritt bzw. der Rückkehr von Reisen (Zubringer/Abholer zur Vermeidung unnötiger Unterstellgebühren für den eigenen PKW).
  • Als Ersatzvornahme bei vorliegender Einschränkung der Fahruntüchtigkeit - auch kurzfristig oder langfristig durch  Verletzung oder Krankheit - oder bei nicht vorhersehbaren Fahrzeugdefekten oder geplanten Werkstattaufenthalten.
  • Zur Ermöglichung eines sicheren Personentransportes, insbesondere unter Berücksichtigung der Herausforderungen der Corona-Pandemie (in Zeiten von geänderten Abläufen der Schul- und Ausbildung, gestörten Arbeitsabläufen, anpassbaren möglichst flexibel zu gestaltenden Systemen ...) und zur Gewährleistung der Einhaltung und praktischen Umsetzung der geforderten Corona-Hygienekonzepte.
  • Zur Unterstützung der Reduzierung der Azahl der zugelassenen Fahrzeuge.  "Wer bei Bedarf über eine geeignete Transportmöglichkeit verfügen kann, gibt ggf. sein eigenes Fahrzeug frühzeitiger bzw. vollständig auf. " (-> ein Plus im Gedanken an Umweltschutz, Klimaschutz & weniger Park- und Stellplätze in der Innenstadt ...)
  • etc. etc. ...

 

Wir machen uns für unsere Bürger stark - insbesondere für eine praktikable, selbstbestimmte und wirtschaftlich darstellbare Mobilität !