ERHALT, AUSBAU & FÖRDERUNG DER KINDER- UND JUGENDBETREUUNG

Teilauszug aus der zurückliegenden Haushaltsrede 2018 der Freien Wähler Stadtratsfraktion (Seite 4 & 5):

“Unser Augenmerk gilt hierbei verstärkt der fachgerechten Unterbringung, Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen:

Die prognostizierte und zu erwartende Kostenentwicklung im Bereich der fachgerechten Betreuung und Unterbringung von Kindern und Jugendlichen, wird in den nächsten Jahren, eine immer bedeutendere Rolle spielen und den erhöhten Einsatz von Investitionen fürRäumlichkeiten und insbesondere Unterhaltskosten für Fachpersonal und Betrieb erfordern.

( Beispielhaft darf ich hier bereits absehbar notwendige Maßnahmen wie  KIKR- und  Kindergartenausbau, die Mittags- und Ferienbetreuung nennen )

Rücklagen für wichtige kommunale Pflichtaufgaben, gilt es rechtzeitig im Haushalt einzuplanen, deren Finanzierung durch Nutzung von Förderprogrammen zu ermöglichen bzw. zu erleichtern, und damit gegenüber zweitrangigen freiwilligen Wunschanforderungen zu reservieren -  um die notwendigen Gelder bei auftretendem Bedarf schnellstmöglich einsetzen zu können.

Aufgrund der geänderten und gestiegenen Anforderungen in unserer Gesellschaft – einem hohen Anteil an Haushalten mit 2 erwerbstätigen Elternteilen bzw. alleinerziehenden Müttern und Vätern - sehen wir die verstärkte Unterstützung der Eltern als zwingenden Beitrag zur Aufrechterhaltung ihrer Existenzgrundlage und als lohnende Investition in die Zukunft unserer Gemeinschaft.

Hier sehen wir dringenden Handlungsbedarf - d. h. schnellstmögliche Feststellung und Bewertung des tatsächlichen Bedarfs, vorausschauende Planung der benötigten Gebäude und des Personaleinsatzes in Verbindung mit einer Förderungsmittelinanspruchnahme und schnellstmöglichen Umsetzung  … -   um rechtzeitig gewappnet zu sein, um über geeignete Räumlichkeiten und Fachpersonal zu verfügen.“

Konkret bitten wir die Verwaltung ( als Grundlage einer zielführenden und zeitnahen Entscheidungsfindung des Gremiums  )  um weiterreichende Informationen und Erarbeitung, der entsprechend geeigneten und an die beabsichtigte Stadtentwicklung angepasster Umsetzungsvorschläge - zwingend versehen mit aussagekräftigen Angaben hinsichtlich Raumprogramm / Leistungsprogramm und den damit verbundenen voraussichtlichen Investitionskosten, den überschlägigen Betriebskosten und den voraussichtlichen Umsetzungsterminen.

Aufgrund des zwischenzeitlich fortgeschrittenen Zeitraumes und um unseren Anliegen Nachdruck zu verleihen, stellt die Stadtratsfraktion der Freien Wähler diesen schriftlichen Antrag an die Verwaltung der Stadt Lindenberg zur zeitnahen Behandlung des  Themenkomplexes der Kinder- und Jugendbetreuung in Lindenberg.  

Unsere Fraktion bittet um aktuelle und weiterreichende Informationen (für das gesamte Stadtratsgremium) über den aktuellen Sachstand,Aufzeigen der prognostizierten und zu bewältigenden Entwicklungen, Kenntnis der von der Verwaltung aktuell geplanten Maßnahmen wie Gebäudeumbauten bzw. Gebäudeneubauten / Ersatzvornahmen und die damit im Zusammenhang stehenden Betriebs- und Personalkonzepte, inklusiv der jeweiligen prognostizierten  Investitions- und Betriebskostenvolumen (Gebäude und Personaleinsatz)  und die vorgesehenen realisierbaren Umsetzungstermine.

Begründung

Zur Ermöglichung und Aufrechterhaltung einer angemessenen und fachgerechten Betreuung von Kindern und Jugendlichen - Pflichtaufgabe der Kommune - sind hinsichtlich der längerfristigen Auslegung des anzubietenden Leistungsumfanges vorausschauende und an die sich verändernden Situationen kontinuierlich angepasste Planungen und Umsetzungen (Gebäude, Personal, Betriebsmittel …) zwingend erforderlich.

Diesemüssen aufgrund ihrer zum Teil mehrjährigen Vorlaufzeit so zeitnah wie nötig und so schnell wie möglich geplant und umgesetzt werden.Unter Berücksichtigung der aktuell vorliegenden Belegungszahlen unserer Einrichtungen, den momentan zur Verfügung stehende Räumlichkeiten und den in Aussicht gestellten Zukunftsprognosen besteht aus unserer Sicht hierweiterhin dringender Entscheidungs- und Handlungsbedarf.

Den aktuellen von unserer Fraktion zu diesem Thema gestellten schriftlichen Antrag können Sie im Original unter "Aktuelles" als pdf-Datei herunterladen, ebenso unsere hierzu gehaltenen Haushaltsreden.

Direktlink: Unsere Anträge zur Kinder- & Jugendbetreuung

Direktlink: Unsere Haushaltsreden zur Kinder- und Jugendbetreuung